Todeswalzer
Todeswalzer
0,00 / 0,00
Todeswalzer

Todeswalzer

Ein Roman aus Wien im Jahr 1914

gek. Autorenlesgung
4 Audio-CDs
303 Minuten
€ 19,95
ISBN 978-3-902727-49-7
Bereits erschienen

INHALT

Als Österreich-Ungarn am 28. Juli 1914 Serbien den Krieg erklärte, glaubte man in Österreich-Ungarn, dass die Niederschlagung Serbiens eine Angelegenheit von wenigen Monaten sein werde. Im kollektiven Fieber der Hass- und Rachegefühle gegen Serbien kam vielen die Kriegserklärung wie der Beginn einer rauschenden Ballnacht der Rache vor. Tatsächlich aber begann sich der Todeswalzer innerhalb weniger Monate immer schneller und schneller zu drehen. In dieser aufgeheizten Atmosphäre ermittelt Joseph Maria Nechyba. Er sucht einen Serienmörder, der seine Opfer bestialisch abschlachtet. Während der Inspector dem Mörder auf die Spur kommt, stellen sich in der kriegsbesoffenen Bevölkerung erste Katergefühle ein.

 

Mit viel Charme, Humor und dem nötigen „Wiener Schmäh“ erzählt Gerhard Loibelsberger von den Zuständen im Sommer 1914. Virtuos und vergnüglich erweckt er seine Figuren zum Leben …

Stimmen
Gerhard Loibelsberger ©privat
AutorInnen
Gerhard Loibelsberger ©privat