Marie von Ebner-Eschenbach
Marie von Ebner-Eschenbach

Marie von Ebner-Eschenbach

geborene Freiin (seit 1843 Gräfin) von Dubsky, wurde 1830 auf Schloss Zdislawic/Mähren geboren. Sie stammte väterlicherseits aus altösterreichischem, mütterlicherseits aus norddeutsch-protestantischem Geschlecht. Sie heiratete 1848 ihren Cousin Moritz. Die Ehe blieb kinderlos. Sie lebten in Wien, in Klosterbruck bei Znaim, danach wieder in Wien und Zdislawic. 1879 machte sie eine Uhrmacher-Ausbildung. 1898 wurde sie mit dem höchsten Zivilorden Österreichs, dem Ehrenkreuz für Kunst und Literatur ausgezeichnet und hat 1900 als erste Frau die Ehrendoktorwürde der Wiener Universität erhalten.

Hörbücher
Krambambuli - Die eine Sekunde - Die Visite
Stimmen
Christian Bakanic ©Hermann Burgstaller
Lisa Schrammel ©Laura Boehler