Arthur Schnitzler
Arthur Schnitzler
0,00 / 0,00
Arthur Schnitzler

Arthur Schnitzler

Der Dramatiker und Erzähler Arthur Schnitzler wurde 1862 in Wien als Sohn eines Arztes geboren. Nach der Matura studierte er ebenfalls Medizin und war nach seiner Promotion als Arzt tätig.

Bereits 1880 debütierte er als Schriftsteller. Das Interesse Schnitzlers Dramen und Erzählungen liegt in der Anteilnahme der psychologischen Vorgänge der Handelnden. Dabei geht es Schnitzler nicht um die Beschreibung pathologischer psychischer Zustände, sondern um die Seelenvorgänge der gewöhnlichen Menschen. Schnitzler formuliert dabei die Lebenslügen, die sexuellen Tabus seines Lebensumfeldes. Die Handlungsschauplätze der Werke sind häufig angesiedelt in der Wiener Gesellschaft um die Jahrhundertwende: Offiziere, Künstler, Ärzte, Schauspieler und deren Liebschaften. Ebenso wie Freud beschreibt Schnitzler –jedoch in literarischer Form- die Macht des Unterbewussten, die dem Agierenden trotz des Verstandes zu irrationalen Taten drängt.

Schnitzler gilt als einflussreichster Vertreter der Wiener Moderne. Zu seinen bekanntesten Werken zählt die „Traumnovelle“, welche von Stanley Kubrick verfilmt wurde. Mit der Novelle „Leutnant Gustl“ führte er den inneren Monolog in die deutsche Literatur ein.

Hörbücher
Spiel im Morgengrauen
Stimmen
Christian Dolezal ©Moritz Schell
Katharina Straßer ©privat